CDU-Ortsverband Saarbrücken-Schafbrücke

Pressemitteilungen

21. August 2017

 

CDU Schafbrücke: Einweihung Station 4 des Historienpfades - Hütte Stahlhammer Goffontaine

Eine weitere Station des Historienpfades Schafbrücke steht unmittelbar vor der Einweihung. Auf Antrag der CDU Schafbrücke wurde im Bezirksrat Halberg beschlossen, einen Historienpfad zum Erhalt alten Kulturgutes in Schafbrücke einzurichten. Damit wurden die Voraussetzungen geschaffen, alte Gebäude, Standorte ehemaliger bedeutsamer Bauwerke auf dem Gebiet des Stadtteils Schafbrücke oder aber auch bedeutende Persönlichkeiten zu würdigen und vor dem Vergessen zu schützen.

Nach der Einweihung der drei ersten Stationen, ehemalige Kettenschmiede (heute Antiquitäten Graeff), ehemalige Sägemühle Eingang Grumbachtal (heute Wohn- und Gewerbegebiet) und dem Herrenhaus des Hammerwerk Gouvy wird nun die vierte Station offiziell eingeweiht. Es handelt sich dabei um die Arbeiterhäuser der Hütte Goffontaine, damals Stahlhammer Schafbrücke. Diese Hütte wurde 1752 gegründet und war benannt nach dem Herkunftsort ihres Besitzers, dem Kaufmann und zeitweiligen Bürgermeister von Saarlouis Pierre Josef Gouvy. Die Société Gouvy war in den Jahren zwischen dem Ende der Nassau-Saarbrücker Fürstenzeit 1793 und dem Fall Napoleons 1815 eines der profitabelsten Unternehmen an der Saar. Gouvy belieferte die französische Armee, wie alle Saarstahlproduzenten zu dieser Zeit. Das Werk Goffontaine war damals auf dem neuesten Stand und produzierte 1801 rund 90 t Stahl

Am Montag, 21. August 2017 wird, um 17.00 Uhr, Am Stahlhammer, in unmittelbarer Nähe der Festhalle Schafbrücke an den Arbeiterhäusern des Hammerwerk Gouvy, eine Gedenktafel offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Herr Pfarrer Peter Serf wird die Einweihung der Gedenktafel begleiten. Im Anschluss an die Einweihung findet eine Feierstunde in der Festhalle Schafbrücke statt.
Zu der Veranstaltung lädt die Deutsch-Französische Gesellschaft e.V, und die CDU Schafbrücke alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.

Als Gäste werden erwartet
Herr Minister für Finanzen und Europa Stephan Toscani,
Monsieur Laurent Müller, Bürgermeister von Hombourg-Haut,
Monsieur Sylvain Teutsch, Président-fondateur de l’Institut Théodore Gouvy in Hombourg-Haut,
Monsieur Alain Thiel, Vice-Président de l’Institut Théodore Gouvy in Hombourg-Haut Monsieur Vivian Schmitt, Président du Choeur d’Hommes aus Hombourg-Haut.
Herr Prof. Dr. Peter Moll, Präsident der Deutsch-Französische Gesellschaft Saar e.V.
Herr Bezirksbürgermeister Daniel Bollig
Kommunale Mandatsträger
Vertreter der örtlichen Vereine und Verbände

Die musikalische Umrahmung auf dem Klavier mit Liedern von Theodore Gouvy erfolgt durch den Président du Choeur d’Hommes Monsieur Vivian Schmitt aus Hombourg-Haut.

 

27. Mai 2015

 

CDU Schafbrücke: Station 2 des Historienpfades wird eingeweiht
Fotoausstellung in Schafbrücke – CDU Stadtratsfraktion vor Ort
Eine weitere Station des Historienpfades Schafbrücke steht unmittelbar vor der Einweihung. Auf Antrag der CDU Schafbrücke wurde im Bezirksrat Halberg beschlossen, einen Historienpfad zum Erhalt alten Kulturgutes in Schafbrücke einzurichten. Damit wurden die Voraussetzungen geschaffen, alte Gebäude, Standorte ehemaliger bedeutsamer Bauwerke auf dem Gebiet des Stadtteils Schafbrücke oder aber auch bedeutende Persönlichkeiten zu würdigen und vor dem Vergessen zu schützen.

Nach der Einweihung der ersten Station, der ehemaligen Kettenschmiede (heute Antiquitäten Graeff), wird nun  die zweite Station offiziell eingeweiht werden. Es handelt sich dabei um die ehemalige Sägemühle von 1623. Im 30-jährigen Krieg zerstört, jahrelang stillgelegt, wurde sie um 1760 wieder aufgebaut und als Mahlmühle für Getreide, Gips und Öl betrieben. Die Mühle wurde um 1930 stillgelegt und in den Kriegswirren stark beschädigt. 1965 wich sie komplett, wurde abgerissen und das Gelände für Wohn- und Gewerbezwecke genutzt. Hinter der Mühle befand sich ein ca. 2ha großer Mühlenweiher als Wasserspeicher zum Antrieb der Mühlräder.

Heimatforscher Werner Karg hat eine Vielzahl von Dokumenten und Bilder zusammengetragen, die über diese alte Sägemühle noch vorhanden waren. Eine kleine Auswahl wurde besonders aufbereitet und wird in der Sparkasse Saarbrücken, Zweigstelle Schafbrücke, ausgestellt. Die Ausstellungseröffnung ist am 15.06.2015, um 16.45 Uhr. Werner Karg wird einen kleinen Vortrag über die alte Mühle halten. Hierzu lädt die CDU Schafbrücke alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein.

Im Anschluss daran wird, um 17.30 Uhr, in der Kaiserstraße, gegenüber dem Bahnhof, eine Gedenktafel mit Informationen über die ehemalige Mühle offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden. Pfarrer Peter Serf wird die Einweihung der Gedenktafel begleiten. Im Anschluss an die Einweihung lädt die CDU Schafbrücke an gleicher Stelle zu einem kleinen Umtrunk mit Imbiss ein. Dabei stehen auch die örtlichen Mandatsträger Fred Kreutz (Regionalverband), Rainer Ritz (Stadtrat) und Steffi Lück (Bezirksrat) für Fragen zur Verfügung.

Die CDU Stadtratsfraktion wird ebenfalls an diesem Tag vor Ort sein, um sich über die örtlichen politischen Themen zu informieren. Die Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Schafbrücker Vereine, Verbände und Institutionen  können sich mit den einzelnen Stadtverordneten unterhalten, über aktuelle Themen der Kommunalpolitik diskutieren und ihre Anliegen vortragen.

CDU Schafbrücke – Dein starker Partner – immer eine gute Wahl.

 

19. September 2014

 

CDU Schafbrücke: Erste Station des Historienlehrpfades Schafbrücke wird enthüllt
Im Stadtteil Schafbrücke befinden sich mehrere historische Bauwerke, die kulturhistorisch von großer Bedeutung sind. So zeigen beispielsweise Teile einer alten Mühle aus dem 17. Jahrhundert, Mauerreste der Industrieanlage „Stahlhammer Goffontaine“ aus der Mitte des 18. Jahrhunderts sowie einer alten Kettenschmiede, dass der Stadtteil Schafbrücke bedeutsame Stellen saarländischer Industriekultur beherbergt.

Um dieses historische Bild von Schafbrücke auch in der Zukunft zu erhalten, hat sich insbesondere das ehemalige Bezirksratsmitglied Erika Carganico im Bezirksrat Halberg dafür eingesetzt, dass an den noch vorhandenen historisch bedeutsamen Stellen in Schafbrücke nach und nach Hinweistafeln (oder Schaukästen) mit Beschreibungen aufgestellt werden.

Ein erstes Schild mit Beschreibung wird an der „alten Kettenschmiede“ (jetzt Antiquitäten Graeff) mit Genehmigung des Eigentümers angebracht. Am 26.09.2014 um 16.30 Uhr wird Bezirksbürgermeister Daniel Bollig (CDU) die erste Station des künftigen Schafbrücker Historienpfades dort offiziell enthüllen.

Wer Lust hat mit dabei zu sein und dies mit der CDU Schafbrücke zu feiern ist herzlich eingeladen. „Ein erster Schritt zur Erhaltung der historischen Identität von Schafbrücke ist getan. Weitere werden folgen.“, so Fred Kreutz, Ortsvorsitzender der CDU Schafbrücke.

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit mit den Schafbrücker Mandatsträger der CDU Fred Kreutz (Regionalverband), Rainer Ritz (Stadtrat) und Steffi Lück (Bezirksrat) sowie dem neuen Fraktionsvorsitzenden der CDU im Bezirksrat Halberg, Klaus Raabe, ins Gespräch zu kommen.


CDU Schafbrücke: Immer eine gute Wahl!

 

7. Mai 2014

 

CDU Schafbrücke: Bürgermeister Latz (SPD) will Festhalle weiterhin schließen

Bürgermeister Latz (SPD) hält die Schließung der Festhalle weiterhin offen. In einem weiteren Gespräch mit der ARGE Schafbrücke informierte die Stadtverwaltung über das Ergebnis der Gespräche mit den betroffenen Vereinen, Verbände und Institutionen. Fazit der Gespräche: Die Stadt konnte kein einziges umsetzbares Alternativangebot unterbreiten. „Logische Konsequenz ist daher, dass die Festhalle weiterhin erhalten bleiben muss, wenn man das Vereinsleben in Schafbrücke erhalten will“ so der Schafbrücker CDU-Stadtverordnete und stellvertretender Ortsvorsitzender Rainer Ritz.

 

Ein Antrag der CDU-Stadtratsfraktion im letzten Stadtrat konnte zunächst erreichen, dass die Festhalle in diesem Jahr weiterhin von den Vereinen, Verbänden und Institutionen genutzt und für Veranstaltungen angemietet werden kann. Parallel will man sich in den zuständigen Fachausschüssen der Sache annehmen. „Zu mehr waren SPD, LINKE und GRÜNE nicht bereit. Der Verdacht liegt nahe – und dies wurde auch in der Informationsveranstaltung so wahrgenommen – dass man damit nur Ruhe vor der Kommunalwahl haben wollte“, so Ritz.

 

Die CDU Stadtratsfraktion ist bislang die einzige Fraktion, die offen erklärt hat, dass aufgrund fehlender Alternativen die Festhalle Schafbrücke erhalten bleiben muss.

 

„Ich kann allen Bürgerinnen und Bürger von Schafbrücke nur raten am 25. Mai 2014 CDU zu wählen. Mit einer starken CDU in Mehrheitsverantwortung werden wir die Festhalle erhalten und das Vereinsleben in all seinen Facetten in Schafbrücke sichern“ so Rainer Ritz abschließend.

 

7. Mai 2014

 

CDU Schafbrücke: Starkes Team für Schafbrücke aufgestellt

Die CDU Schafbrücke hat ein starkes Team für die Kommunalwahl am 25.05.2014 aufgestellt. Mit diesem Team soll die bisher gute und bewährte Arbeit des Ortsverbandes im Dienste der Bürgerinnen und Bürger fortgesetzt werden. Am 25.04.2014 werden die Zusammensetzung von Bezirksrat, Stadtrat und Regionalverbandsversammlung neu bestimmt. Die CDU Schafbrücke tritt mit folgenden Kandidaten auf:

Bezirksrat
Steffi Lück, Oliver Kleineher

Stadtrat
Rainer Ritz, Erika Carganico, Dr. Michael Lamla

Regionalverband
Fred Kreutz

Die jeweils fett gedruckten Kandidaten belegen vordere Listenplätze und werden auf dem jeweiligen Wahlzettel erkennbar sein. „Mit einer starken CDU können sich die Bürgerinnen und Bürger von Schafbrücke sicher sein, dass der Stadtteil nicht vernachlässigt wird“, so Ortsvorsitzender Fred Kreutz.

Die Bilanz über die Arbeit der letzten Jahre der CDU Schafbrücke kann sich sehen lassen. Es wurde viel für den Stadtteil erreicht, insbesondere

die Renovierung und Aufwertung der Festhalle,
der Aus- und Umbau der alten Sportanlage zu einer neuen attraktiven Sportstätte im Stadtteil,
Verkehrsberuhigungsmaßnahmen in den Straßen „Im Kolbenholz“ und „Unterer Geisberg“,
die Teilsanierung der Turnhalle Schafbrücke (u.a. Verbesserung der Lichtqualität durch neue Fenster und Maßnahmen zur Wärmedämmung),
die Verhinderung einer von der Stadt und der Deutschen Bahn geplanten unattraktiven Lärmschutzwand in der Bahnstraße im Ortsteil Neuscheidt in Zusammenarbeit mit den Hauseigentümern,
die Wahrung der kulturellen Identität von Schafbrücke durch die sukzessive Einrichtung eines Historienpfades,
die Benennung der Freifläche an der Ecke Mittelstraße/Bahnstraße zum Gouvy-Platz.

Die CDU Schafbrücke hat bereits ein Maßnahmenpaket geschnürt, wie man Schafbrücke in den kommenden Jahren weiter nach vorne bringen will. Die CDU Schafbrücke wird sich insbesondere einsetzen für

den Erhalt der Festhalle Schafbrücke als Veranstaltungsmittelpunkt für die Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände und Institutionen,
weitere Verkehrsberuhigungsmaßnahmen im Stadtteil,
die Herrichtung der Sportplatzzufahrt und der dortigen Parkfläche,
den Erhalt und die Verbesserung der örtlichen Versorgung (z.B. Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe, öffentlicher Nahverkehr)
wirksame Schallschutzmaßnahmen gegen den Bahnlärm an den betroffenen Wohnhäusern in der Bahnstraße unter Beteiligung der Deutschen Bahn und den Eigentümern,
den Erhalt und die Regeneration unserer Kinderspielplätze,
die regelmäßige Pflege der öffentlichen Wege, Plätze, Straßen und Grünflächen,
den Erhalt der Bezuschussung für die örtlichen Vereine, Verbände und Institutionen.

„Mit einer starken CDU werden wir viel in Schafbrücke erreichen können. Deshalb bitten wir die Bürgerinnen und Bürger am 25. Mai CDU zu wählen. Wer am Wahltag verhindert ist, sollte unbedingt Briefwahl beantragen. Wer hierzu Unterstützung benötigt, kann sich gerne an die CDU Schafbrücke wenden“, so Fred Kreutz.

Briefwahlbeauftragte der CDU Schafbrücke: Steffi Lück, Tel.: 0681/ 89 23 71.